Wüstenrot Lehrlinge hacken sich in die Zukunft!

Mit dem Lehrlingshackathon (6. und 7. Oktober) und dem CodingDay (23. Oktober) möchte die Wirtschaftskammer bei jungen Menschen die Neugier für die zukunftsträchtigen MINT-Fächer, Unterrichtsfächer rund um die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, wecken. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, setzt die WKÖ gemeinsam mit dem DaVinciLab das erfolgreiche Format in diesem Jahr fort – und auch Wüstenrot ist mit dabei.

Karriere mit Lehre

Besonders dieses herausfordernde Jahr 2020 hat uns vor Augen geführt, dass digitale Kompetenzen immer wichtiger werden. Aus diesem Grund und weil für Wüstenrot eine zukunftsträchtige Aus- und Weiterbildung der Lehrlinge im besonderen Maße ein Anliegen ist, ermöglichte Wüstenrot die Teilnahme am CodingDay bzw. Lehrlingshackathon 2020: „Mit der Digitalisierung Schritt zu halten, zählt zu den ganz großen Herausforderungen. Damit wir am Markt erfolgreich bleiben, brauchen wir experimentierfreudige und kreative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gestalten wollen, Der Coding Day war eine gute Gelegenheit für unsere Lehrlinge, selber eine APP zu entwickeln und fertig zu stellen.  Genau dieses Wissen ist gefragt.  Vielen Dank an die Wirtschaftskammer, an DaVinciLab und den Verein fit4internet für diese Initiative.“, zeigte sich Dr. Susanne Riess, Generaldirektorin Wüstenrot Gruppe, erfreut über das Angebot, das sich perfekt in die „Karriere mit Lehre“-Philosophie des Unternehmens fügt.

Wüstenrot Lehrlinge zeigen Talent

Beim Lehrlingshackathon konnten Lehrlinge, auch ohne jegliche Programmier-Erfahrung, von zu Hause oder dem Arbeitsplatz aus teilnehmen und ihr Coding-Potential unter Beweis stellen. Innerhalb einer vorgeschriebenen Dauer, sollten die Teilnehmer in Teams Software-Lösungen für Probleme entwickeln. Insgesamt programmierten 95 Lehrlinge aus 20 Unternehmen online Apps. Mit Laetitia Perlot, Florian Thrainer, Michael Hamers, Denise Pfeffer, Martin Schwarzbauer, Katarina Stojadinovic und Anisa Dsariewa zeigten auch sieben Wüstenrot Lehrlinge ihr Coding-Talent.

Erinnerungs-App für ältere Menschen programmiert

Die Ergebnisse offenbarten: Es schlummert viel unentdecktes Talent in unseren Lehrlingen, die in Zweier- oder Dreier-Teams erstaunliche Resultate lieferten. „Ich fand den Hackathon wirklich lässig und eine tolle Gelegenheit, in das Coding einzutauchen“, zeigte sich Florian Thrainer, Lehrling im Marketing, begeistert. Zusammen mit Teamkollegin Laetitia Perlot programmierte er eine Erinnerungs-App, speziell für ältere Menschen. „Sie soll Menschen dabei helfen, zum Beispiel nicht auf Tabletten zu vergessen oder sie an einen täglichen Spaziergang erinnern“, so Thrainer. Wie es zu dieser Idee kam? „Wir sahen in unserem persönlichen Umfeld, dass ältere Menschen sehr wohl Smartphones nutzen oder nutzen würden, allerdings fehlen oft passende und für sie praktische Anwendungen. Das wollten wir ändern“, ergänzt Perlot.

Mit der App alles im Blick!
Mit der Wüstenrot klickmal App hast du alles rund um deine Finanzen, dein Darlehen und deine Versicherungen mit nur einem Klick immer im Blick. Praktisch, übersichtlich und immer up to date

Kreativität und Können

Der Kreativität waren beim Hackathon keine Grenzen gesetzt. So entwickelten Michael Hamers, Denise Pfeffer und Martin Schwarzbauer im Dreiergespann eine App, mit der man die motorbezogene Versicherungssteuer berechnen kann. Das Kniffligste an der Umsetzung war für Hamers die Formel: „Die Formel war dann irgendwann ewig lang und richtig schwierig. Aber wir haben im Team super zusammengearbeitet und das hinbekommen.“ Das bestätigten auch Pfeffer und Schwarzbauer: „Es braucht schon echt viel Aufwand, damit so eine App dann einwandfrei funktioniert. Das ganze „dahinter“ aber zu verstehen und da einzutauchen, ist schon toll“, resümierten die beiden.

Laetitia Perlot und Florian Thrainer in einer kleinen Hackathon-Pause

Laetitia Perlot und Florian Thrainer in einer kleinen Hackathon-Pause

Einen anderen Weg schlug das dritte Wüstenrot Team, bestehend aus Katarina Stojadinovic und Anisa Dsariewa, ein. Ihre App-Idee ist aus dem Arbeitsalltag entsprungen: Mit Hilfe ihrer Applikation ist es möglich, dass Mitarbeiter mit ihren Führungskräften gemeinsame Ziele besser im Blick haben und zugleich analysieren können, wo man eventuell Unterstützung benötigt oder warum ein Ziel außer Reichweite sein könnte, „Dieser Hackathon war echt eine tolle Erfahrung – es hat Spaß gemacht und wir haben wahnsinnig viel gelernt“, waren sich die beiden Finanzdienstleistungskauffrauen einig.

Für alle Wüstenrot Lehrlinge war die Erfahrung in das Programmieren reinschnuppern zu können extrem wertvoll und durch die Bank hoben die jungen Talente hervor, dass sich das Verständnis für „Programmier-Prozesse“ positiv im Arbeitsalltag aber auch in der Freizeit bemerkbar macht. Für manche gab der Hackathon auch den Ausschlag, sich umgehend über Weiterbildungen im IT-Bereich zu informieren.

 

Auch Michael Hamers und Martin Schwarzbauer waren beim Hackathon im Einsatz

Auch Michael Hamers und Martin Schwarzbauer waren beim Hackathon im Einsatz

Auszeichnung für die Besten

Eine Jury evaluiert und kürt in den kommenden Tagen nun die besten aller rund 50 entstandenen Apps des Lehrlingshackathons. Am 23. Oktober 2020 werden die Besten bei einer Award-Verleihung im Rahmen des Coding Day 2020 in der WKÖ Wien ausgezeichnet. Nähere Infos zum Coding Day: LINK.

fit4internet - die digitalen Kompetenzen steigern

Möglich gemacht wurde die Teilnahme der Wüstenrot Lehrlinge durch den Verein fit4internet. Der Verein fit4internet, bei dem auch Wüstenrot Mitglied ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, digitale Kompetenzen in Österreich zu steigern – und zwar in allen Altersgruppen. Ein Interview mit Mag. Ulrike Fiona Domany-Funtan, der Generalsekretärin des Vereins: https://www.mein-leben.at/meine-zukunft/digitale-kompetenzen-sind-mittlerweile-eine-kulturtechnik.html 

You can do IT? Do IT.
Wir wollen Österreichs digitalster und persönlichster Finanzdienstleister werden. Dazu suchen wir tatkräftige Unterstützung für unser IT-Team. Jetzt bei uns einsteigen und Teil unseres IT-Teams werden! Together we make IT happen: wuestenrot.at/makeIThappen.