Wohntipps für den Flur:
Der erste Eindruck zählt

Der Flur soll funktional sein, aber auch Behaglichkeit vermitteln. So geht Willkommenskultur.

Klasse statt Masse: Die Garderobe Piano vom belgischen Hersteller Peruse zieht die Blicke auf sich.
Foto: Peruse

Klasse statt Masse: Die Garderobe Piano vom belgischen Hersteller Peruse zieht die Blicke auf sich.

Der Flur ist mehr als ein Lager für Schuhe und Jacken. Er ist das Aushängeschild der Wohnung. Hier verabschiedest du dich von deinem Zuhause und sagst nach einem langen Arbeitstag „Hallo“ zu deiner Wohlfühloase. Und mit den richtigen Kniffen verleihst du deinem Entrée das richtige Flair.

Auch bei kleinen Räumen: Größe zeigen

Meist sind Flure klein, schmal geschnitten und haben keine Fenster. Helle Töne weiten den Raum optisch. Starke Farben entfalten am besten an Stirnseiten oder einzelnen Wandteilen zwischen Türen und Schränken ihre Wirkung.

Hebe bei einem schlauchförmigen Flur die Länge bewusst hervor, indem du Holzboden längs im Schiffsverband verlegst und die Wände dunkel streichst. Eine Bordüre oder Bilder an den Wänden machen den Tunnel zum Laufsteg.

Tipp: Wenn du den Kinderwagen oder Fahrräder durch den Flur schiebst, dann schütze den unteren Wandbereich durch eine Edelstahl-Vertäfelung, mit Glasfasertapete oder abwaschbarer Wandfarbe.

Schön ordentlich sein

Helle Wände weiten den Raum, während Teppich und besondere Garderobenhaken wohnliche Akzente setzen.
© IKEA/© MUUTO

Helle Wände weiten den Raum, während Teppich und besondere Garderobenhaken wohnliche Akzente setzen.

Mit einem Teppich im Flur überrascht du deine Gäste und tust dir selbst etwas Gutes: Das Gewebe schluckt Schall und sorgt im Nu für Behaglichkeit. Achte aber auf strapazierfähige und leicht zu reinigende Materialien wie Sisal, Ziegenhaar oder Kunstfasern.

Mit einer ausgefallenen Garderobe oder Design-Wandhaken setzt du zusätzliche Akzente und ordnest gleichzeitig Jacken, Hüte und Schals. Auf einer Bank mit Ablagefläche kannst du stilvolle Kissen platzieren und dir zudem in Ruhe die Schuhe anziehen.

Persönlich werden

Der Flur hat als Durchgangszimmer seinen eigenen Stil. Experimentiere, nutze jede Nische und setze lieber auf hochwertige Verarbeitung als auf viele Materialien. Mit Fotos und Bildern verwandelst du den neuen Lieblingsraum in eine kleine Galerie.