Es grünt so grün:
Pflanzen für schwierige Standorte

Zimmerpflanzen sind nicht nur etwas für helle Zimmer. Auch in dunklen, kalten Räumen bringen sie ein Stück Natur ins Haus. Wir geben dir Tipps für deinen Home Jungle in Schlafzimmer, Badezimmer und Flur.

In den vergangenen Jahren haben Zimmerpflanzen ein Comeback erlebt. Selbst Minimalisten leben mit ihnen, denn Pflanzen tragen nicht nur zur besseren Luftqualität in Räumen bei, sondern sorgen auch für eine angenehme Atmosphäre. Wie du auch lichtarme, zugige oder kühlere Räume durch Pflanzen aufwerten kannst, erfährst du hier.

Schlafzimmer

Bogenhanf filtert Benzol wie Zigarettenrauch und Autoabgase aus der Raumluft.

Bogenhanf filtert Benzol wie Zigarettenrauch und Autoabgase aus der Raumluft.

Je nach Alter und Schlafgewohnheit verbringen wir sechs bis zwölf Stunden in unserem Schlafzimmer. Grund genug, es mit Pflanzen freundlich und gesund einzurichten. Zimmerpflanzen können deine Gesundheit im Schlaf fördern, weil sie die Raumluft filtern und die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Gesundheitsexperten empfehlen für ein besseres Raumklima zwei Pflanzen pro zehn Quadratmeter.

Am besten wählst du reine Grünpflanzen, denn die Duftstoffe von Blühpflanzen können den Schlaf stören. Auch sollte die Erde der Zimmerpflanzen frei von Schimmelpilzen sein. Das erreichst du, indem du befallene Erde wechselst und den Topf mit Essig reinigst. Bei Atemwegserkrankungen oder Allergien verzichtest du besser auf Gewächse im Schlafzimmer.

Diese Pflanzen mögen kühle und schattige Standorte:

  • Bogenhanf filtert Benzol wie Zigarettenrauch und Autoabgase aus der Raumluft.
  • Einblatt filtert Benzol wie Trichloroethylene (TCE) und Formaldehyde.
  • Aloe Vera filtert Kohlendioxid und gibt nachts Sauerstoff ab.
  • Drachenbaum filtert Benzol wie Formaldehyd und spendet viel Luftfeuchtigkeit.
  • Bromelie gibt in der Nacht Sauerstoff und das Enzym Bromelian ab, das eine entzündungshemmende Wirkung auf die Atemwege hat.
  • Efeutute verbessert die Raumluft.
  • Goldfruchtpalme verbessert das Raumklima und erhöht die Luftfeuchtigkeit.
  • Blatt-Begonie mag dunkel gehaltenen Räume.
  • Metzgerpalme oder Schusterpalme ist besonders flexibel in Bezug auf Kälte und Licht, verbessert die Raumluft.
  • Efeu verbessert das Raumklima.
  • Zitronenmelisse: Das Aroma fördert körperliches Wohlbefinden.

Badezimmer

Hohe Luftfeuchtigkeit tut viele Pflanzen gut. Hier: Spathiphyllum (Scheidenblatt)

Hohe Luftfeuchtigkeit tut viele Pflanzen gut. Hier: Spathiphyllum (Scheidenblatt)

Badezimmer sind nicht nur funktionale Räume, sondern haben das Potenzial, ein echter Wohlfühlort zu sein. Zimmerpflanzen können dabei eine starke Wirkung erzielen, da sie einen schönen Kontrast zu den glatten Fliesen und Sanitärobjekten bilden. Nicht für alle, aber für viele Zimmerpflanzen sind die Wachstumsbedingungen im Badezimmer perfekt: Meist ist es um einige Grad wärmer als in den Wohnräumen und durch regelmäßiges Duschen und Baden entsteht eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Dieses tropische oder subtropische Raumklima kommt vielen Topfpflanzen entgegen. Was die meisten Pflanzen jedoch nicht mögen, ist Zugluft, die zum Beispiel beim Dauerlüften entsteht. Stelle deshalb empfindliche Pflanzen vor allem im Winter nicht direkt ans Fenster, sondern an einen wärmeren windgeschützten Platz.

Geeignet für helle Bäder. links: Bogenhanf, rechts: Aloe

Geeignet für helle Bäder. links: Bogenhanf, rechts: Aloe

Pflanzen für helle Bäder:

  • Schwertfarn
  • Tillandsien
  • Herzblatt-Pflanze
  • Aloe
  • Fensterblatt
  • Bogenhanf
  • Feigenbaum
  • Benjamini
  • Zierspargel
  • Zypergras
  • Zamioculcas
Die Efeutute bildet lange hängende Triebe aus und ist auf einem Badezimmerschrank oder in einer Hängeampel gut aufgehoben.

Die Efeutute bildet lange hängende Triebe aus und ist auf einem Badezimmerschrank oder in einer Hängeampel gut aufgehoben.

Pflanzen für dunkle Bäder:

  • Zamie
  • Einblatt
  • Schusterpalme
  • Bergpalme
  • Efeutute
  • Nestfarn
  • Geigenfeige
  • Erbsenpflanze
  • Baumfreund
  • Bogenhanf (Bogenhanf darf hell oder dunkel stehen, trocken oder feucht)

Flur

Flure haben viele Türen und meist kein direktes Sonnenlicht. Dadurch ergibt sich ein eher zugiges, kühles und schattiges Klima, mit dem nicht alle Pflanzen zurechtkommen. Außerdem bieten die oft schmalen oder kleinen Dielen kaum genug Stauraum für Garderobe, Kommode, Schuhe, Taschen, Rücksäcke und Fahrradhelme. Wo soll da noch eine Pflanze unterkommen?

Das Platzproblem löst du durch die Wahl eher kleiner Pflanzen, die du auf hochangebrachte Wandregale stellst oder indem du Hänge- und Kletterpflanzen in Hängeelementen unterbringst. Wenn du Platz für größere Pflanzen hast, stell sie auf eine Kommode oder lege bei einer Kübelpflanze ein Holzbrett unter den Topf. Das schützt die Pflanze vor Bodenkälte.

Die Schusterpalme (links) gilt als unverwüstlich,die Glücksfeder (rechts) akzeptiert auch dunkle Ecken

Die Schusterpalme (links) gilt als unverwüstlich,die Glücksfeder (rechts) akzeptiert auch dunkle Ecken

Pflanzen für kühle und zugige Standorte:

  • Glücksfeder
  • Schusterpalme
  • Efeutute
  • Nestfarn
  • Bergpalme
  • Zimmeraralie
  • Farn
  • Azalee
  • Zimmertanne
  • Bogenhanf
  • Grünlilie