Zu Besuch bei Familie Schweiger:
„Wir haben unseren Traum verwirklicht“

Familie Schweiger hat keinen einfachen Weg zum eigenen Haus gewählt. Doch mit der Unterstützung von Wüstenrot Finanzberaterin Angelika Guggenberger wohnt die Familie jetzt in einer Stadtvilla in Brückl.

Familie Schweiger erfüllte sich den Traum von eigenen Haus mit Wüstenrot.

Familie Schweiger erfüllte sich den Traum von eigenen Haus mit Wüstenrot.

„Man hat einen ganz anderen Bezug zum eigenen Zuhause, wenn man weiß, dass man sich selbst so eingebracht hat“, sagt Monika Schweiger. Zufrieden schaut die Kärntnerin vom Hochbeet hinüber zu ihrem Haus, einer weißen Stadtvilla mit dunklem Dach. Im Herbst 2018 ist sie zusammen mit ihrer Familie in das großzügige Haus eingezogen. Einzig der älteste Sohn lebt mit seinen 22 Jahren nicht mehr zu Hause.

„Wir wollten etwas Eigenes haben für uns und für unsere Kinder“, sagt die dreifache Mutter. „Vor allem für Fabi, unseren Kleinsten, weil er ja nicht ganz gesund ist.“ Der Neunjährige hat das Louis-Bar-Syndrom, eine seltene Erkrankung, die seine Bewegungsfähigkeit mit jedem Jahr weiter einschränkt. „Wir haben es deshalb so vorgerichtet, dass der Fabi auch im Erdgeschoss alles hat“, sagt Monika Schweiger. Dazu gehört neben einem hellen Zimmer auch ein eigenes Badezimmer. „Wir haben uns mit dem Hausbau unseren Traum erfüllt“, sagt auch Günter Schweiger.

„Sie hat uns wirklich weitergeholfen“

2017 kaufte die Familie das Grundstück in Brückl. Die Finanzierung lief über Wüstenrot, denn bei der Hausbank war das Ehepaar zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. „Für uns war bei der Finanzierung wichtig, dass wir einen Ansprechpartner haben, der uns genau erklären kann, wie und was die nächsten Schritte sind“, sagt Günter Schweiger. Diese Ansprechpartnerin fand das Ehepaar dann in Angelika Guggenberger. „Der Kontakt kam über eine Empfehlung zustande“, erinnert sich die Wüstenrot Finanzberaterin, die auch ein Testimonial der Wüstenrot Kampagne „Traumjob #Finanzberater“ ist. „Ich habe zunächst erklärt, was wichtig ist, was sie brauchen werden und wie hoch die Rate sein wird. Und beim zweiten Termin hatten wir bereits einen fertigen Vorschlag.“

Kurze Zeit nach dem Kauf des Grundstücks beginnen bereits die Bauarbeiten und keine zwei Jahre nach dem ersten Treffen kann die Familie in ihr Eigenheim einziehen, und das, obwohl die Familie mehr als die Hälfte der Arbeiten in Eigenleistung erbringt. „Was die Familie in der kurzen Zeit geleistet hat, dass man so schön wohnt – Hut ab“, lobt Angelika Guggenberger, die mit den Schweigers in regelmäßigem Austausch steht. „Für uns ist Wüstenrot einfach besonders, weil wir da nicht einfach eine Nummer waren, sondern wir uns wirklich wertgeschätzt gefühlt haben“, sagt Monika Schweiger. Und auch ihr Mann Günter ist Angelika Guggenberger dankbar: „Sie hat uns wirklich weitergeholfen und uns das ermöglicht, was wir jetzt haben – top!

iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/iphT0uoNNb0?feature=oembed&autoplay=1&rel=0" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen>