Naturkatastrophen nehmen zu

Ob Blitz, Hagel, Regen, Eis oder Schnee: Naturkatastrophen lassen sich nicht verhindern. Aber sie sollten Ernst genommen werden, wie die Zahl der Schäden 2016 belegt.

Im Jahr 2016 sind weltweit Schäden in Höhe von 166 Milliarden Euro bzw. 175 Miliarden US-Dollar durch Naturkatastrophen entstanden. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von fast 70 Prozent. 

In Österreich gilt jedes Bundesland als Risikogebiet für Naturkatastrophen. Insbesondere Starkregen und Sturzfluten setzten 2016 dem Land zu. Sogar fünf bis zehn Tornados gibt es jährlich hierzulande. Dennoch unterschätzen viele Menschen noch immer dieses Risiko, wie das Kuratorium für Verkehrssicherheit – KVF feststellt