1.000 neue Start-ups bis 2030

Dieses ambitionierte Ziel hat sich Spin-off Austria gesteckt: Hermann Hauser und Herbert Gartner wollen mit ihrer Initiative „Entrepreneurship“ als dritte Säule des universitären Auftrages verankern. Wüstenrot ist als Partner der 1. Spin-off Austria Conference (25. November) mit an Bord!

Der Computer Entrepreneur und Risikokapitalgeber Hermann Hauser lädt gemeinsam mit Herbert Gartner, Serienunternehmer und CEO von eQventure, zur ersten Spin-off Austria Conference. Die virtuelle und für alle Teilnehmer kostenlose Veranstaltung findet am 25. November 2020 statt. Die beiden Initiatoren haben sich die Etablierung von Unternehmertum als dritte Säule – neben Forschung und Lehre – für Österreichs Universitäten und Fachhochschulen zur Mission gemacht.

Bis zum Jahr 2030 soll ein Spin-off-Ökosystem mit zusätzlichen 1.000 neu gegründeten Startups gedeihen. Dies soll positive Impulse für das Bruttoinlandsprodukt bringen und Karrierechancen für junge Wissenschaftler erhöhen.

Konferenz mit hochkarätiger Besetzung

Im Rahmen der Konferenz werden bestehende Initiativen beleuchtet und diskutiert bzw. analysiert, welche weiteren Bedingungen für ein stärker florierendes Ökosystem notwendig sind. Am 25. November 2020 werden zahlreiche nationale wie internationale Experten ihre Sichtweisen und Rahmenbedingungen für ein florierendes Spin-off-Ökosystem in Österreich skizzieren.

Neben hochkarätigen Referenten von Forschungseinrichtungen (u. a. Prof. David Gann CBE [Oxford University], Dr. Tomas Brenner [ETH Zürich] oder Rektor Harald Kainz [TU Graz]) werden auch die drei für Wissenschafts- und Innovationsthemen zuständigen Ministerien (BM Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann, BM Dr. Margarete Schramböck und BM Leonore Gewessler, BA) mit Videobeiträgen Teil der Konferenz sein. Nähere Details zum Programm HIER.

Kostenlose Registrierung

Du willst die Konferenz auch erleben? Dann sichere dir dein kostenloses Ticket auf unserer Anmelde-Seite und sei dabei, wenn am 25. November die topbesetzte Konferenz über die Bühne geht. Die Konferenz richtet sich insbesondere an Studierenden und Lehrende österreichischer Universitäten und Fachhochschulen. Vertreter aus Wirtschaft und Interessierte sind aber ebenso eingeladen, ihre Perspektiven einzubringen oder sich die Ideen der Experten anzuhören.

Über die Spin-Off Austria Initiative

Die Spin-off Austria Initiative soll langfristig eine Plattform für alle Stakeholder bieten, die sich zur Förderung dieses Themas engagieren. Die Initiatoren Hauser und Gartner wollen, dass die Spin-off Austria Conference jährlich organisiert und ein Report mit den aktuellen Entwicklungen des Spin-off-Ökosystems herausgegeben wird.