Wünsche und Bedürfnisse:
Hast du alles, was du brauchst?

Wünsche haben wir viele. Doch was ist uns wirklich wichtig und warum? Psychologin und Buchautorin Ulrike Scheuermann hat uns erzählt, wie es dir gelingt, deine echten Bedürfnisse zu erkennen und dich aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Expertin fürs Wesentliche: Als Coach verhilft sie bereits seit mehr als 20 Jahren Menschen dazu, ihre wahren Ziele und Bedürfnisse zu erkennen.
© Die Hoffotografen

Expertin fürs Wesentliche: Als Coach verhilft sie bereits seit mehr als 20 Jahren Menschen dazu, ihre wahren Ziele und Bedürfnisse zu erkennen.

Bedürfnisse sind so alt wie das Leben. Wir brauchen Essen, Trinken, Schlaf, Luft so wie auch Wärme und Kleidung. Diese recht einfach erkennbaren und erfüllbaren Bedürfnisse liegen auf der Hand, ohne sie sind wir nicht überlebensfähig. Doch wie steht es um die emotionalen und sozialen Bedürfnisse und nicht zuletzt auch unsere materiellen Wünsche? Wie erkenne ich, welche Wünsche und Bedürfnisse mir wirklich wichtig sind? Das herauszufinden, ist nicht immer leicht. „Überall sehen wir, was andere haben, was andere erreichen. Da gibt es natürlich ständig die Überlegung: Was hätte ich denn auch gerne davon?“, sagt Bedürfnis-Expertin Ulrike Scheuermann. Die Psychologin und Buchautorin hat sich darauf spezialisiert, anderen dabei zu helfen, ihre wahren Bedürfnisse zu entdecken und ihr Wesentliches zu leben. Worauf es dabei ankommt und warum es wichtig ist, seine Wünsche zu hinterfragen, hat sie uns bei einem Treffen in Berlin erzählt.

Frei machen von vermeintlichen Wünschen

Aus Erfahrung weiß die Berliner Psychologin und Buchautorin („Innerlich frei“, Knaur Verlag), dass wir häufig Bedürfnisse und Wünsche miteinander vermengen. Hier verhilft Scheuermann zu Klarheit: „Nehmen wir zum Beispiel den Wunsch nach viel Geld oder gutem Aussehen, da kann man fragen: Was steht denn hinter diesem Wunsch? Und häufig steht hinter all diesen Dingen das Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe”, sagt die Expertin. „Wenn ich das erkenne, dann ist das eine enorme Entlastung und innere Freiheit, die dadurch entstehen kann.” Denn wer über Statussymbole zu mehr Anerkennung gelangen will, könne diesen Weg durch gezieltere Strategien abkürzen, etwa durch das stärkere Pflegen privater Beziehungen.

„Häufig steht hinter dem Wunsch nach viel Geld das Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe.“Ulrike Scheuermann, Psychologin und Autorin

Wünsche als Strategie, die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen – das ist die Theorie dahinter. Dabei ist der Wunsch nach mehr Geld nicht automatisch materiell. „Selbstverständlich wollen alle mehr Geld haben“, sagt Scheuermann. „Aber man kann zum einen sagen: Ich will Geld haben, um mir einen Ferrari oder ein noch größeres Haus zu kaufen. Man kann aber auch sagen: Ich will Geld haben, um gut für meine Familie zu sorgen, um Geld zu spenden und etwas zur Welt beizutragen oder um besser mein Wesentliches leben zu können.” Geld und Lebenssinn, Geld und Sicherheit, Geld und Sorge für mich und andere, können ebenso Motivation sein wie das Streben nach Geld und Konsum.

Ratgeber Intuition 

Doch wie erkenne ich, welches Bedürfnis wirklich hinter meinen Wünschen steht? In unserer schnelllebigen, konsumorientierten Welt fällt gerade das vielen schwer. „Ich finde, die Blitzantwort ist ein guter Ansatz. Ich frage mich selber: Was brauche ich? Was ist mein Bedürfnis? Was tut mir gut?“, sagt Scheuermann. Die erste Antwort, die einem in den Sinn kommt, zählt: „Mit dieser ersten Antwort sind wir noch am ehesten in Kontakt mit unserem Unbewussten“, erklärt die Psychologin. „Auch Intuition und Bauchgefühl sind mit dabei und die spielen bei unseren Bedürfnissen eine große Rolle.“

iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/wjtzE19Zi7Q?feature=oembed&autoplay=1&rel=0" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen>

ZUR PERSON

Die Diplom-Psychologin Ulrike Scheuermann hilft Menschen seit rund 20 Jahren, ihr Wesentliches zu leben, gut für sich zu sorgen und innerlich frei zu werden. Dabei kombiniert die Berlinerin moderne Konzepte aus Medizin und Psychologie zu einem eigenen Lebensstil. Scheuermann ist Autorin von Sachbuchbestsellern wie „Wenn morgen mein letzter Tag wär“ und „Innerlich frei“, Vortragsrednerin und Inhaberin der esencia Akademie. Seit zehn Jahren bildet sie zudem Selbstanwender und Fachleute in Logosynthese®, einem System für persönliche Entwicklung, aus. Am 1. Februar 2019 ist ihr neues Buch „Self Care - Du bist wertvoll. Das Selbstfürsorge-Programm“ (Droemer Knaur) erschienen.