Lässig Ausgaben aufteilen:
Mit diesen Finanz-Apps managst du dein Urlaubsbudget

Beim gemeinsamen Urlaub geht jeder anders mit Geld um. Die einen sind lockerer, die anderen schauen auf jeden Cent. Damit es bei gemeinsamen Ausgaben keine bösen Überraschungen gibt, helfen spezielle Reise-Finanz-Apps mit Gruppenverwaltung, Währungsrechner und sogar Bezahlfunktion.

Zusammen Essen gehört zum gemeinsamen Urlaubsspaß

Zusammen Essen gehört zum gemeinsamen Urlaubsspaß

Beim ungewohnten Umgang mit Fremdwährungen und bei geteilten Ausgaben in einer Gruppe kann man schnell den Überblick verlieren. Auf einmal ist dein Geld schneller am Ende als der Urlaub. Spezielle Reise-Finanz-Apps mit Währungsrechner und Budgetplaner helfen dir, deine Ausgaben im Blick zu behalten und böse Überraschungen zu vermeiden. Die MEIN LEBEN Redaktion hat sich sieben Angebote etwas näher angesehen:

Splitwise

Gut geeignet für die faire Abrechnung gemeinsamer Kosten auf Reisen in Gruppen ist die App Splitwise. Nach der Registrierung kannst du in der Basis-Version Gruppen bilden und Personen hinzufügen. Nun kann jedes Mitglied seine Auslagen eintragen und auch angeben, zwischen wem Rechnungen aufgeteilt werden sollen. Auch die Auswahl verschiedener Währungen ist möglich, für eine Währungsumrechnung benötigt man allerdings einen Premium-Account. In der kostenpflichtigen Pro-Version stehen weitere Funktionen wie das Scannen von Kassenzetteln oder eine Darstellung der Finanzen als Tabelle und Grafik zur Verfügung. 

System: Android, iOS, Web
Preis: kostenlose Basisversion, 2,99 Euro pro Monat (oder 29,99 Euro pro Jahr) in der Pro-Version

Tricount

Auch bei dieser App teilt sich eine Gruppe ein gemeinsames Konto, wo jeder seine Ausgaben und Zahlungen eingeben kann und die Gemeinschaftskasse von allen Gruppenmitgliedern gemeinsam verwaltet wird. Tricount berechnet, wer im Plus ist, und wer wem etwas schuldet. Beim Hinzufügen einer Transaktion kannst du zwischen einer einfachen und einer erweiterten Ausgabe wählen, etwa komplexe Rechnungen bei Restaurantbesuchen mit mehreren Personen. Über Paypal lassen sich innerhalb der App Beträge übertragen und Schulden begleichen. Auch ein Währungsrechner ist integriert. Im Offline-Modus schonst du mit der App dein Datenvolumen.

System: Android, iOS, Web-App
Preis: kostenlos

Splid

Eine weitere beliebte App zur Abrechnung für Reisekosten ist Splid. Die Gratis-Version erlaubt das Verwalten von nur einer Gruppe. Für eine einmalige Gebühr von 2,29 Euro lassen sich zwei Gruppen und für 3,99 Euro unlimitiert Gruppen gleichzeitig anlegen. Neben dem Eintragen und Abrechnen von Ausgaben kannst du die gemeinsamen Ausgaben genau aufgeschlüsselt als PDF oder Excel-Datei exportieren. Auch die automatische Umrechnung von 150 Währungen ist möglich. Die App funktioniert online und offline. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

System: Android, iOS
Preis: kostenlos

Travel Money

Auch bei der Schweizer App Travel Money lassen sich Gruppenausgaben leicht verfolgen und anteilig berechnen. Die App erledigt alle wichtigen Funktionen wie Währungsumrechnungen und das Sharing der Ausgaben kostenlos und lässt sich online mit Freunden und anderen Geräten synchronisieren.

System: nur für Android
Preis: kostenlos

Settle Up-Group Expense

Settle Up kann mit einer Vielzahl von Zahlungsszenarien umgehen und Ausgaben mehrerer Personen gleichmäßig aufteilen. Alle Zahlungsein- und -ausgänge werden für alle Teilnehmer in der Gruppe gesichert und synchronisiert, sodass jede Person auf dem gleichen Stand ist. Hinzu kommen Extras wie Währungsumrechnung, CSV-Export, Statistiken, eigene Widgets und Support für Amazons Spracherkennung Alexa. Protokolle der Ausgaben lassen sich über E-Mail, Social Media oder WhatsApp senden. 

System: Android, iOS, Windows Phone, Web-App
Preis: kostenlos

XE Währungsrechner

Der XE Währungsrechner ist nicht nur eine praktische Urlaubs-App, sondern ein idealer Begleiter, wenn du dich auch für den allgemeinen Devisen- und Finanzmarkt interessierst. XE legt seinen Schwerpunkt auf die Umrechnung von Währungen und gibt tolle Übersichten zu den verschiedenen Kursentwicklungen. Tippst du auf den Währungsrechner, erscheint ein übersichtlicher Startbildschirm, auf dem bereits die vier Währungen Euro, Britische Pfund, US-Dollar und Kanadische Dollar zu sehen sind - hier kannst du nach Belieben die Währungen einfügen die du brauchst. Weitere Funktionen sind Diagramme für Kursentwicklungen, ein Wechselkurs-Vergleich, ein integrierter Taschenrechner, regelmäßige Marktanalysen, Kursbenachrichtigungen per Mail sowie ein Online- und Offline-Modus. 

System: Android, iOS 
Preis: kostenlos

Bunq Travel Card

Bunq ist ein Konto-Anbieter, der die Verwaltung von Transaktionen mit mehreren Personen einfach macht. Zum Konto gehört außerdem eine Mastercard-Kreditkarte, mit der ihr bezahlen könnt. Die sogenannte Slice-Funktion in der App ordnet alle Transaktionen automatisch einer Gruppe zu und teilt sie für einen genauen Überblick über alle einzelnen Gruppenausgaben auf. So sind aktuelle Bewegungen auf dem Konto für den Kartenbesitzer sofort sichtbar. Praktisch: Über die App kann die Karte für bestimmte Länder freigeschaltet und gesperrt werden. Das erhöht die Sicherheit bei Diebstahl. Bei Zahlungen in fremder Währung erfolgt die Umrechnung mittels Mastercard-Wechselkurs und ohne Berechnung zusätzlicher Auslandsgebühren. 

System: Android, iOS 
Preis: App inklusive Karte und Versand einmalig 9,99 Euro

 

Auch praktisch für die Reise ist die Wüstenrot klickmal App. Bei einem Unfall im Urlaub kannst du mit der App die mobile Schadensmeldung gleich am Handy erledigen. Ein toller Service ist außerdem die Unwetterwarnung: Gib einfach deine Postleitzahl ein und du bekommst bei drohendem Gewitter, Regen oder Sturm eine SMS zu nahenden Gefahren. Du fährst in Urlaub, während die Handwerker weiter an deinem Bauprojekt arbeiten? Dann behältst du mit der klickmal App bei akuten Fragen auch im Urlaub den Überblick über alle Produkte und Dokumente und hast auch die Vertragsdetails stets griffbereit.